logo00000203
Port
SBF´s
Ausbildung
Termine
Preise
Lehrbücher
Downloads
Kontakt
Pyro

“Pyro-Schein” - (Fachkundenachweis für Seenotsignalmittel nach dem Sprengstoffgesetz gem. § 1 Abs III ErsteSprengVO:

Wir bilden Sie nach dem bewährten Hannover Yachting Lehr- und Lernkonzept aus. Dabei handelt es sich um einen Unterricht mit theoretischen und praktischen Anteilen

Dieser Kurs ist als einmalige, dreistündige Veranstaltung ausgelegt

Pyro-1

Modalitäten Pyro- Kurs und Prüfung:

Kurs:

  • Kurs zur Erlangung des Fachkundenachweises (FKN), um Seenotsignalmittel später erwerben, transportieren, lagern und einsetzen zu dürfen

Details:

  • Die Kursdauer beträgt drei Stunden, die Gruppengrösse ist limitiert.
  • Sie erfahren die erforderlichen theoretischen Grundlagen. Praktische Übungen vermitteln Ihnen das sichere Handling von Seenotsignalmitteln

Anmeldung:

  • Sie melden sich zunächst formlos via Mail an. Mailen Sie Ihren Namen, Ihre Adresse, die gewünschter Kursteilnahme sowie einer funktionierenden Telefonnummer, unter der wie Sie erreichen können. Hier die Mailadresse
  • Das “offizielle” Anmeldeformular sowie den entsprechenden Antrag “erledigen” wir zu Kursbeginn

Mitbringen:

  • Schreibzeug, Kaffeedurst, ein Passbild, Kopie Ihres SBF Binnen oder SBF See haben Sie zu Kursbeginn im Gepäck. Minderjährigen bringen die schriftliche Einwilligung ihrer Eltern mit

Prüfung:

  • Die Prüfung - Theorie und Praxis - erfolgt vor der amtlichen Prüfungskommission des Deutschen Motor- Yachtverbandes, des DMYV Hannover.

Kurs- und Prüfungsorte:

  • Ausbildungsort (Theorie) erfolgt - sofern nichts anderes angegeben wurde - in den Räumen der Fahrschule Kölling, Vahrenwalder Strasse 153, Hannover.
  • Prüfungsort des DMYV ist die “Berufsbildende Schule IV/ ME”, Lavesallee 14, Hannover

Sicherheit:

  • Grundsätzlich arbeiten wir mit so genannten “Dummies”, also Darstellungs- bzw. Simulationskörpern ohne Munitionsinhalt oder Sprengstoff.
  • Nur in ganz speziellen Fällen arbeiten wir im Kurs mit echten Signalmitteln. Aber wenn, dann ausschliesslich unter Beachtung der erforderlichen Sicherheitsbestimmungen!
  • Wir wollen trotzdem, dass die Ausbildung sicher abläuft.
    Deswegen behalten wir uns vor, bei Verstössen gegen die Sicherheitsbestimmungen sowie grob fahrlässigen Umgangs selbst mit den munitionslosen Darstellungskörpern den Betreffenden sofort und ohne jede Ankündigung vom Kurs auszuschliessen.
    Dabei verfallen alle bereits geleisteten Beträge, jedweder Anspruch gegen Hannover Yachting Horst H. Wosnek ist ausgeschlossen.
  • Diese Regelung - so hart sie auch auf den ersten Blick sein mag - soll sicherstellen, dass nur Personen mit Seenot- Signalmitteln hantieren, die kein blödes “Spässken” im Kopf haben. Einzig die völlig subjektive Sozialprognose ihres Ausbilders bei der Handhabung von Signalmitteln zählt.
    Denn: Wir wollen, dass Sie verantwortungsbewusst und sicher mit Munition, Sprengstoff, Signalmitteln oder Signalpistolen umgehen.
    Sie - und der Rest der Gruppe - sollen sicher und ungefährdet lernen und üben können.
  • Wer “”rausfliegt, wird namentlich an die amtlichen Prüfungsstellen gemeldet.

    Denn hier geht´s um Ihre Sicherheit an Leib und Leben!
     
  • Zu guter Letzt: Sicher wissen wir, dass manche Händler erwerbsscheinpflichtige Munition auf “blaue Augen” und nettes Lächeln über den Ladentisch geben. Klar, mancher Vercharterer gibt Signalmunition gleich mit auf den Törn. Wozu also dann den Pyro- Schein?

    Vier Argumente FÜR den Scheinerwerb:
    Erstens:
    Sie können alles (!) erwerben, transportieren, lagern und benutzen, was die entsprechende Seenotsignalmittel- Palette bietet. Und Sie wissen, wann man was wie einsetzt.
    Zweitens: Sie bekommen nicht nur die “Kindermunition” für das Fussballstadion, Knick- Leuchtstäbe oder kleinere Knallfrösche, sondern die richtigen Fallschirm- Signalraketen. Damit werden Sie auf See im Seenotfall gesehen!
    Drittens: Sie haben keine Probleme mit der Signalmunition, wenn Sie eine Grenze überqueren!
    Viertens: Sollte sich jemand an ihrer Signalmunition versehentlich verletzen, dann sind Sie ohne Pyro- Schein dran, und zwar richtig. Da zahlen sie selbst, da haftet keine Versicherung! Wissen Sie, was zB. ein Augen- Verlust kosten würde?

Anmerkung:

Die Gerüchteküche brodelt: Angeblich soll die Pyro - Prüfung entfallen, da die Fallschirmsignalrakete in eine “freie” Klasse eingestuft werden soll. Schön.
So lange nichts entschieden ist, gilt der Pyro- Schein weiter, besonders, wenn Sie mit Ihrem Schiff ins Ausland wollen. Solange seitens unserer Behörden nichts abschliessend entschieden ist, können Sie bei einer Kontrolle entweder durchkommen - oder wegen eines Verstosses gegen das SprengG erst einmal belangt werden. Wollen Sie und Ihre Familie das Risiko ausgerechnet in Ihrem Urlaub auf sich nehmen? Sie entscheiden!

Info´s zur Ausbildung amtliche Sportbootführerscheine See und Binnen

 

Infos´zur Ausbildung UKW- Lizenzen SRC/ UBI

 

Info´s zur Ausbildung “Pyro- Schein” (FKN für pyrotechnische Seenotsignalmittel gem. SprenG)

Koter

Impressum: Horst H. Wosnek, Heekweg 48, 48161 Münster, 0177-8970822
mailto skipper@hannover-yachting.de
© Copyright Hannover Yachting Horst H. Wosnek 2018. Alle Rechte vorbehalten.
Wir haben schon Kleineren für Weniger Betonschuhe verpasst. Capiche?